Methodentraining

Der Erwerb von Schlüsselqualifikationen im Bereich „eigenständiges Lernen“ gilt in der modernen Schule als unverzichtbar. Wir sehen die Bedeutung dieses Lernbereiches gleichrangig mit dem Erwerb fachlicher Kompetenzen und tragen daher diesem Ansatz in besonderer Weise Rechnung.

Im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 5 findet pro Woche eine Stunde Methodentraining statt. In dieser Stunde arbeiten jeweils 2 Lehrkräfte gleichzeitig in den Klassen. Ergänzt wird der Unterricht mit 2 Projekttagen im Rahmen der Projektwoche, einer Exkursion in die Stadtbücherei, Einführungsstunden zu Beginn des Schuljahres und einen weiteren Projekttag gegen Ende des Halbjahres. Außerdem werden im Fachunterricht Biologie bzw. Kunst Zusatzthemen wie Führen eines Ordners, Gestalten eines Deckblattes, Erstellen eines Informationsplakates erarbeitet.

Im zweiten Halbjahr erwerben alle Kinder Grundfähigkeiten zum Arbeiten mit dem PC.

Ab Klasse 6 übernehmen die Fachschaften das Methodentraining zu einzelnen Themen. Die Durchführung erfolgt je nach Bedarf im Fachunterricht, im Blockunterricht oder an Projekttagen.

Die Unterrichtsinhalte zielen auf den sicheren Umgang mit Methodenwerkzeugen sowie den Erwerb von Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit ab. Sie werden von einer Steuergruppe in Absprache mit den Fachschaften festgelegt und von diesen ausgearbeitet. Nach Abschluss des Schuljahres findet ein kritischer Rückblick statt. Der Informationsfluss ins gesamte Kollegium wird durch die Veröffentlichung der Materialien und Berichte in den Gesamtkonferenzen ermöglicht. Die Methodenpflege findet im Regelunterricht aller Fächer statt.

Methodencurriculum

Mittelstufe

Klasse 5

  • Vorbereitung auf den Unterricht
  • Arbeit mit Nachschlagewerken
  • Vorbereitung von Klassenarbeiten
  • Lerntechniken
  • Mindmapping
  • Informationsentnahme aus Texten
  • Computerführerschein
    Für alle Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangstufe findet im zweiten Schulhalbjahr eine Einführung in das Textverarbeitungsprogramm MS Word statt. Es wurde eine Lernvorlage erstellt, die die Schülerinnen und Schüler im Rahmen von acht bis zehn Unterrichtsstunden selbstständig bearbeiten. Sie üben dabei den Umgang mit dem Arbeitsplatz von Microsoft Windows, das Erstellen und Formatieren von Texten, das Speichern und Aufrufen von Dateien, das Arbeiten mit der Zwischenablage und die Nutzung des Grafikprogramms Microsoft Paint. Es steht in der Regel jedem Schüler ein Computer zur Verfügung.

Klasse 6

  • EK: Diagramme, Tabellen
  • REL/ETH: Gruppenarbeit
  • BIO/Nebenfächer: Präsentieren
  • EN/GE: Arbeitsaufträge verstehen/umsetzen
  • GE: Rollenspiel
  • PH: Navigation und Recherche im Internet

Klasse 7

  • BIO: Mindmap am Computer erstellen
  • CH: Problemlösestrategien

Klasse 8

  • DE: Lernen organisieren (Wdh.); Präsentieren (Wdh.)
  • GE: Schaubilder in Texte umsetzen
  • MU: Gruppenarbeit (Wdh.)
  • PoWi: Diskussionstechniken

Klasse 9

  • Sprachen: Diskussionstechniken
  • CH: Vorbereitung PowerPoint

Oberstufe
In der Eingangsphase der Oberstufe, Jahrgangsstufe 11 (G9) bzw. 10 (G8), wird derzeit im Rahmen der Projektwoche ein Konzept erprobt, das die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf allgemeine und besondere Anforderungen der Qualifikationsphase zum Ziel hat. Das einwöchige Training umfasst die Themen Facharbeit, Präsentationstechniken, Stimme und Körper in einer Präsentation, Powerpoint, naturwissenschaftliches Arbeiten.  Das Training soll die Kenntnisse und Fähigkeiten, die die Schülerinnen und Schüler aus der Mittelstufe mitbringen erweitern und ergänzen. Da in unserer Oberstufe auch Schülerinnen und Schüler benachbarter Mittelstufenschulen unterrichtet werden, bietet es für diese Jugendlichen  Möglichkeiten der Kompensation.